Zerstört Verlustangst meine Beziehung? Was sind die Folgen?

Zerstört Verlustangst Beziehung

Eine Frage, die ich immer sehr häufig gestellt bekomme “Sag mal ehrlich, zerstört Verlustangst meine Beziehung? Ich glaube ein bisschen Eifersucht gehört doch dazu.”

Zerstört Verlustangst meine Beziehung?

Ich werde dir in 3 Schritten erklären, wie deine Verlustangst früher oder später deine Beziehung zerstört.

Es braucht 2 Grundvorraussetzungen für eine funktionierende Beziehung:

  1. Zunächst geht es um Anziehung und Attraktivität, die beide empfinden müssen
  2. Danach folgt Vertrauen & gemeinsame Erlebnisse

Das sind die absoluten Grundlagen. Ohne diese beiden Faktoren kann keine Beziehung entstehen und länger laufen.

Die 3 Phasen wie Verlustangst deine Beziehung zerstört

Die folgende Liste enthält alle 3 Phasen, wie eine Beziehung verläuft, vom Anfang bis zur möglichen Trennung.

  1. Anziehung & Attraktivität (1. Phase)

    Die Attraktivität und Anziehung ist teilweise sehr unterschiedlich. Meistens empfindet einer am Anfang immer ein bisschen mehr und unternimmt den ersten Schritt.

    Das Aussehen spielt natürlich am Anfang eine wichtige Rolle, aber auch andere Eigenschaften. Zum Beispiel: Selbstbewusstsein, Humor und bestimmte Eigenheiten. Wie du Wörter aussprichst, wie du dich bewegst, was dir wichtig ist im Leben oder welche Werte und Ansichten du vertrittst.

  2. Vertrauen & gemeinsame Erlebnisse (2. Phase)

    Die erste Zeit ist meistens sehr aufregend und ihr erlebt vieles gemeinsam, es ist neu, aufregend und schafft auch Vertrauen. Je mehr Zeit ihr miteinander verbringt, desto emotionaler fühlt ihr euch Nahe.

  3. Beziehungsprobe (3. Phase)

    In der dritten Phase einer Beziehung werden die beiden ersten Phasen auf die Probe gestellt. Seid ihr wirklich so individuell? Seid ihr selbstbewusst genug auch alleine durch euer Leben gehen zu KÖNNEN? Für viele war die Beziehung der letzte Rettungsanker, der sie in der Spur hält.
    Sie stecken alle Hoffnung in den Partner oder die Partnerin, gleichen ihre eigenen Defizite dadurch aus und verlieren sehr viel ihrer eigenen Art.

Störfaktor Ex Freund/in, Arbeitskolleginnen/kollegen, neue Bekannte

Haben manche mit Mühe und Not die 3. Phase überstanden kommt erst die richtige Herausforderung, wie reagiert ihr, wenn plötzlich die oder der Ex auftaucht? Oder der kleine Flirt bei der Arbeit, der wieder aufregend erscheint? Wie geht ihr damit um? Fühlst du dich davon bedroht?

Bei sehr vielen ist die eigene mentale Stärke und Zufriedenheit so gering, dass schon kleinste Ereignisse sie aus der Ruhe bringen. Die Störfaktoren nehmen zu und die Angst bald wieder alleine sein zu können nehmen zu. Es kommt zu Verlustangst.

Die Verlustangst ist da und lässt sich zunächst leugnen und wegschieben. Dadurch wird sie noch mehr verstärkt und ihr macht Aktionen, die eurem Partner/eurer Partnerin zeigen, dass ihr am flattern seid.

Ihr verliert euere Ausstrahlung und die Angst in eurem Handeln ist für jeden sichtbar. So seid ihr genau das, was ihr niemals seien solltet. NIEMAND hält längere Zeit in einer Beziehung aus in der Verlustangst immer mehr zum Hauptthema gemacht wird. 

Kontrollsucht kommt hinzu und das einengen beginnt. Ihr seid nur noch ein Schatten eurer selbst. Dadurch nimmt eure Attraktivität gewaltig ab und auch das Vertrauen leidet sehr stark unter der Verlustangst.

Die Folge ist eine sehr ungesunde Beziehung, die früher oder später beendet werden muss aus Selbstschutz. Willst du das Abwenden, bevor es zu spät ist? Du kannst Verlustangst überwinden und dir in Zukunft die qualvollen Momente sparen, die dir alle Nerven rauben.

Verlustangst belastet deine Beziehung, Freundschaften und das Verhältnis zu deinen Eltern

Jeder der schon einmal Verlustangst hatte weiß, wie schlimm es sich anfühlt. Verlustangst lässt dich hilflos, lieblos und panisch werden. Du fühlst dich extrem einsam und sieht keinen Ausweg.

Einsamkeit ist eins der schlimmsten Gefühle, weil es das Gefühl in dir auslöst total fremd und unbedeutend auf der Welt zu sein.

Wir alle wollen geliebt und beachtet werden. Wir wollen Aufmerksamkeit und Geborgenheit, ein Gefühl haben als Person wichtig für jemand anderes zu sein.

Befindest du dich ständig in dem Zustand in dem du dich bei Verlustangst befindest reagierst du nur auf alle Menschen. Du reagierst aus Angst sie könnten dich alleine lassen, verstoßen und du würdest keine Rolle in ihrem Leben mehr spielen.

Sehr oft kommt dieses Gefühl das erste Mal in der Kindheit auf. Fast jeder hat Erlebnisse in der Kindheit gehabt in denen dieses Gefühl hoch kam. Diese Gefühle beeinflussen dein ganzes Leben und kommen immer wieder in Situationen hoch, die daran erinnern wie es ist dich klein und hilflos zu fühlen, die Kontrolle zu verlieren, machtlos zu sein.

Lebst du immer aus dieser Angst heraus, lebst du ein Leben für andere Menschen ohne auf deine eigenen Bedürfnisse zu achten, du gehst Kompromisse ein und vermeidest jede Art von Streit oder entschuldigst dich sofort wieder. Es ist ein sehr trauriges Leben, indem du dich selbst für andere aufopferst und mit jedem negativen Erlebnis sinkt deine Selbstachtung.

Du lebst ein Leben für deine Eltern, deine Freunde und deine Beziehung, ohne zu merken wie sehr dich das runter zieht. Du triffst keine Entscheidungen mehr, die für dich das beste wären, sondern so, dass du es anderen Recht machst.

Du beginnst dich an andere Menschen zu klammern, abhängig zu sein und deine Unzufriedenheit führt erst dazu, dass andere dich meiden.

Es ist sehr belastend auf Dauer mit einem Menschen befreundet zu sein oder eine Beziehung zu führen, wenn man merkt das der oder diejenige extreme Verlustangst hat.

Leidest du unter Verlustangst führst du außerdem ein Leben, das sehr stark von deinen Eltern abhängig ist. Du hast immer eine innere Stimme im Kopf, die das Gefühl von früher aus der Kindheit hervorrufen könnte. Dich schlecht, klein, hilflos und machtlos zu fühlen.

Du bist keine eigenständige Person, wenn du ehrlich zu dir selbst bist. Dir macht es Angst alleine zu sein, unbedeutend für dir nahestehende Personen zu sein und genau deswegen verlieren viele vor die die Achtung, wenn du etwas tust, was ihnen weniger gefällt.

Sie wissen, dass du immer am Ende einknicken und nachgeben wirst und so wirst du zum Spielball deines Umfeldes. Aus keiner bösen Absicht heraus, aus dem unbewussten Handeln, weil man es mit dir machen kann. Du leidest und reitest dich immer tiefer in die Abhängigkeit herein, solange bis du aufwachst und etwas daran änderst.

Wie du deine Eifersucht loswirst

5 Tipps, die dir sofort helfen frei von Eifersucht zu sein:

Fazit – Zusammenfassung

Jede Beziehung durchläuft diese Phasen in unterschiedlicher Intensität. Es kommt immer irgendwann an einen Punkt an dem sich entscheidet ob ihr wirklich zusammen passt oder ihr lieber getrennte Wege gehen solltet.

Kannst du dir selbst Vertrauen, stehst zu deinen Worten und lebst danach, hast du schon 50% erfüllt, du hast alles dafür getan der beste Freund zu sein.

Deine Freundin will auch eine glückliche Beziehung haben, ihr sollt ein gemeinsames Team sein, das sich gegenseitig vertraut, zusammen lacht und euch den Rücken stärkt.

Gerade in den schweren Phasen wirst du auf die Probe gestellt und solltest der Fels in der Brandung sein. Bist du das nicht und von dir gehen Selbstzweifel und klammern an ihr aus, wird sie verwundert sein und sich fragen ob du der Mann bist, den sie wirklich haben will an ihrer Seite.

Hat Verlustangst deine Beziehung zerstört und du musstest lernen mit den Folgen umzugehen? Wie negativ beurteilst du Verlustangst, wenn es um Beziehungen geht?

Kannst du irgendwas positives daran sehen, Verlustängste zu haben oder wünscht du dir häufig vollkommen frei davon zu sein? Kennst du Menschen, die scheinbar nie Angst haben verlassen zu werden und deren Leben dadurch viel leichter und glücklicher zu sein scheint?

Weitere Links: