Eifersucht bekämpfen in 5 einfachen Schritten

Wenn du Eifersucht bekämpfen willst ist es wichtig zu wissen, dass eifersüchtiges Verhalten vollkommen nutzlos ist. Es zerstört eine Beziehung und auch dich selbst, wenn du dich davon leiten lässt.

Auch mir ging es lange Zeit so, bis ich gelernt habe meine Eifersucht zu bekämpfen und die Kontrolle über meine Emotionen zurück zu gewinnen.

Wie du Eifersucht bekämpfen kannst in 5 einfachen Schritten

Niemand ist freiwillig eifersüchtig und genießt es sich so aufzuführen. Wenn es Statistiken gäbe aus denen hervorgeht wieviele Beziehungen alleine durch Eifersucht zerstört wurden wären das sehr hohe Prozentzahlen.

Deswegen halte dich an die 5 Schritte und du wirst deine Eifersucht bekämpfen, bevor es zu spät ist:

1. Akzeptiere deine Eifersucht

Um die Kontrolle über eine unangenehmes Gefühl wie Eifersucht zu bekommen, musst du akzeptieren, dass es da ist. Selbst wenn du immer dachtest, dass du nie eifersüchtig wirst und das nur schwache Menschen davon betroffen sind. Niemand ist immun gegen Eifersucht bevor man es nicht selbst erlebt hat.

Eifersucht macht vor niemandem halt und kommt oft unerwartet, wenn alte Wunden zum Vorschein kommen. Das Gefühl der Hilflosigkeit, des Kontrollverlustes und die Angst davor ersetzt zu werden, treibt Menschen in den Wahnsinn.

Alles startet also mit dem Entschluss „Ich weiß, dass ich eifersüchtig bin, wie fast jeder auf der Welt, aber ich will meine Eifersucht bekämpfen um eine glückliche Beziehung und Ehe führen zu können. Sonst verliere ich irgendwann alles, nur weil ich meine Emotionen nicht kontrollieren konnte.“

Artikel zum Thema Akzeptanz:

2. Betrachte dich selbst

Um negative Emotionen wie Eifersucht bekämpfen zu können musst du sehr genau wissen was genau die Ursachen von Eifersucht sind.

Ich weiß es ist leichter sich selbst zu sagen „Ich bin halt so und werde schnell wütend.“ Damit verhinderst du jedoch schon im Ansatz dich jemals von selbstzerstörenden Verhaltensweisen befreien zu können.

Negative Gedanken führen zu negativen Gefühlen, die wiederum zu deinem Verhalten führen. Das ist wichtig zu verstehen, denn du musst jetzt in eine Beobachter Position gehen und deine Gedanken hinterfragen.

Wenn du z.B. kurz davor bist eine unkontrollierte Nachricht zu schreiben halte kurz an und frage dich:

  • Welche Emotion fühle ich jetzt?
  • Bin ich wütend, traurig, verletzt?
  • Ist es sinnvoll die Nachricht in dieser aufgeladenen Stimmung so abzuschicken oder würde ich es schon ein paar Stunden später bereuen?

Ich weiß, es ist schwer sich selbst zu kontrollieren, doch das musst du lernen, wenn du ernsthaft daran interessiert bist deine Eifersucht zu bekämpfen.

Frage dich weiter:

  • Was war genau der Auslöser für meinen Drang die Nachricht zu schreiben?
  • War ein ein belangloses Kommentar im Internet?
  • Wurde ich versetzt oder fühle ich mich allgemein zu wenig geliebt und wünsche mir mehr Aufmerksamkeit?

Was ist der wahre Grund, warum du dich schlecht fühlst. Ist es deine eigene momentane Situation, mit der du eh gerade überfordert bist oder läuft etwas in deiner Beziehung grundlegend schief?

Fühlst du dich im Vergleich zu anderen unterlegen und hilflos, weil du das Gefühl hast andere sind besser, hübscher oder erfolgreicher als du? Bist du unzufrieden mit deinem Job oder bist du unsicher ob du noch so geliebt wirst wie am Anfang eurer Beziehung?

Versuche dich gedanklich ein wenig von der Situation zu lösen und mit etwas Abstand zu betrachten. Was würdest du einem Freund oder einer Freundin raten, die dir völlig ohne übertriebene Emotionen dabei helfen will dich zu beruhigen?

Du musst das über einen längeren Zeitraum üben um den Zusammenhang zwischen deinen Gedanken, Gefühlen und deinem Verhalten zu verstehen. Dein Selbstbewusstsein wird zunehmen, weil du viel mehr über dich selbst lernst, als wenn du einfach unkontrolliert alle negativen Gefühle an anderen rauslässt.

Artikel zum Thema Gefühle & Emotionen:

Angst panisch

 Innere Unruhe & Ängste loswerden

Was du gegen innere Unruhe, Ängste, Stress, Depressionen sowie dauerhafte Anspannung tun kannst.

3. Experiment: Ersetze deine Gedanken

Wie im letzten Abschnitt bereits geschrieben ist es zunächst wichtig den Zusammenhang zwischen deinen Gedanken, Gefühlen und deinem verhalten zu verstehen. Jetzt geht es daran praktische Methoden anzuwenden, die dir sofort helfen. Wenn du merkst, dass dir Gedanken in den Kopf kommen wie:

  • „Ich wünsche ich wäre genau so hübsch wie er/sie.“
  • „Ich wünschte ich wäre genau so lustig wie er/sie.“
  • „Ich wünschte ich hätte genau so viel Geld wie er/sie.“
  • „Ich wünschte, ich könnte auch ein wenig lockerer umgehen mit anderen.“

Wenn du ehrlich bist liegen genau diese Gedanken hinter deiner Wut oder der Traurigkeit, die Eifersucht bei dir hervorruft.

Was wäre wenn du selbst deine eigenen Stärken erkennen würdest und akzeptieren könntest, dass es immer jemanden gibt, der hübscher, lustiger, reicher oder unterhaltsamer ist wie du.



Du siehst bei anderen meist nur die positiven Seiten von dem was du gerne hättest oder wärst. Mit dem endlosen Vergleichen von dir mit anderen bringst du dich erst in die hilflose Lage in der du dich befindest, wenn du eifersüchtig wirst.

Dabei vergisst du vollständig, dass es sicherlich auch Eigenschaften an dir gibt, für die dich andere beneiden und die du völlig vergisst, wenn du dich selbst abwertest indem du dich vergleichst.

Anstatt dich auf das zu konzentrieren auf das du Einfluss hast, lebst du in Unsicherheit und Abwertung von dir selbst. Du machst andere dafür verantwortlich und siehst jeden als Bedrohung. Es wird Zeit für dich deine Gedanken zu verstehen, zu hinterfragen und damit deine Eifersucht zu bekämpfen, weil nur so ist es möglich, dass dich andere so lieben und annehmen wie du bist. Du kannst nur zu einem gewissen Teil beeinflussen wer du bist und solltest eher darauf schauen die beste Version von dir selbst zu werden, anstatt andere versuchen abzuwerten und dich dadurch besser zu fühlen.

Artikel zum Thema Gedanken:

4. Kenne deinen eigenen Wert

Wie bereits angedeutet ist ein gesundes Selbstwertgefühl extrem wichtig im Kampf gegen Eifersucht. Eifersucht entsteht hauptsächlich aus dem Gefühl nicht gut genug zu sein, egal in welchem Bereich.

DU musst dich unbedingt von dem Gedanken befreien, dass du alles kontrollieren kannst was in deinem Leben und deiner Beziehung passiert.

Wie schaffst du es das Bedürfnis nach Kontrolle zu überwinden? Indem du das Gegenteil machst und beginnst dankbar für das zu sein was du bereits hast. Damit verlagerst du deine Sichtweise von äußeren unkontrollierbaren Faktoren hin zu den Bereichen in deinem Leben mit denen du zufrieden bist. Schreibe auch das ruhig in einer Liste auf.

Hier einige Beispiele:

  • Ich bin dankbar dafür gesund zu sein und genug zu haben um zu überleben.
  • Ich bin dankbar dafür gute Freunde zu haben, mit denen ich Spaß haben kann.
  • Ich bin dankbar in einer Beziehung zu sein, die meistens sehr gut läuft.
  • Ich bin dankbar für die schwierigen Zeiten, denn die haben mich zu dem Menschen gemacht der ich bin.

Du wirst sofort merken wie sich deine Stimmung durch Dankbarkeit sofort verbessert. Du wirst auf Dauer glücklicher und löst dich von den Gedanken dich immer bewusst oder unterbewusst vergleichen zu müssen.

Herausforderungen wirst du dein ganzes Leben lang bekommen, das entscheidende ist wie du damit umgehst. Du kannst ständig in Angst leben oder voller Selbstvertrauen, dass du immer eine Lösung finden wirst im Leben voran zu kommen.

Angst Panik Sorgen

Wie du Panik & Ängste erfolgreich überwindest!

Sonderaktion: Du bekommst sofort Zugang zu Übungen die dir helfen ruhiger zu werden und dauerhaft Ängste und Panik reduzieren:

Artikel zum Thema Selbstwert:

5. Wie Eifersucht deiner Beziehung schadet

Immer wenn du fürchtest betrogen werden zu können und deine Eifersucht frei auslebst passiert unterbewusst folgendes:

Du versuchst eine Mauer zwischen euch beiden und anderen Menschen zu erschaffen.

Du willst feste Regeln aufstellen um eure Beziehung zu schützen, doch was passiert, wenn sich dein Partner/deine Partnerin eingesperrt fühlt? Das natürliche Verhalten ist auszubrechen aus dieser Beschränkung.

Wie du siehst schadest du mit eifersüchtigem Verhalten deiner Beziehung viel mehr und der einzige Weg ist deine Eifersucht zu bekämpfen, denn nur so schaffst du ein Umfeld in dem ihr beide euch wohl fühlt.

Auch für dich persönlich ist das von Vorteil, denn du verhinderst Mauern zu errichten zu anderen Menschen. Du kannst viel offener auf andere zugehen und hast eine positivere, gesündere Einstellung zum Leben.

Eine viel gesundere Herangehensweise ist es:

Du verstehst genau warum du manchmal eifersüchtig auf andere reagierst, lässt dich inspirieren und lernst daraus. Du hast Respekt vor dir selbst und anderen Menschen. Du bist dankbar für deine Beziehung und arbeitest mehr daran eure Verbindung zu stärken anstatt andere zu bekämpfen. Damit machst du alles notwendige, dass es für eine harmonische glückliche Beziehung braucht und du wächst selbst noch daran als Mensch.

Es geht bei Eifersucht viel mehr um dich als du vielleicht am Anfang gedacht hast und du wirst viel mehr daraus lernen, wenn du bereit bist dich deinen Ängsten, Sorgen und Unsicherheiten zu stellen um gestärkt durch diese Erfahrung mehr Selbstbewusstsein zu entwickeln für die Zukunft.

Artikel zum Thema Eifersucht & Beziehung:

Mann und Frau glücklich in der Küche

Endlich Schluss mit Eifersucht!

“Wie ich es schaffte meine Eifersucht für immer loszuwerden.”