Unglück - Warum viele unglücklich sind

Wenn die meisten Menschen gefragt werden, was sie im Leben wollen, dann antworten sie: Glücklich sein.

Doch was ist dieses “Glücklich sein” und stehe ich mir vielleicht oftmals selbst im Weg dieses Lebensziel zu erreichen durch Konstruktives Verhalten?

Ich habe mir darum Gedanken gemacht und wir dir meine Top 5 Faktoren für Unglück auflisten. Wenn du es schaffst nur einen Faktor davon aus deinem Leben zu verbannen bist du schon einen rießigen Schritt weiter bei der Erreichung deines Lebensziels.

Die 5 häufigsten Gründe, warum Menschen unglücklich sind

Sei ehrlich zu dir selbst und frage dich ob ich Recht habe mit diesen 5 Punkten:

1. Du vergleichst dich mit anderen

Ich sehe es immer wieder, wir Leben in einer Welt voller Vergleiche. Du vergleichst dich mit deinen Klassenkameraden, Nachbarn, Verwandten und Freunden.
Es ist fast zu einem Wetteifern geworden wer mehr Geld hat, das schönere Auto, die bessere Beziehung, hübscher ist, die cooleren Freunde hat etc. Doch wo soll das enden? Es wird immer jemanden geben, der in einem Bereich “besser” ist als du. Genauso gibt es Bereiche in denen du anderen extrem überlegen bist. Willst du diese Spirale des Unglücks weiter gehen?

Lies dazu auch: Warum du dein Selbstvertrauen stärken solltest

2. Du nimmst dir keine Zeit für dich selbst

Social Media lässt uns keinerlei Ruhe, das Fernsehen, Parties, Veranstaltungen, Konzerte, Arbeiten. Es gibt immer Möglichkeiten die dich ablenken und beschäftigen. Bewusst freie Zeit für dich zu schaffen wird dir neue Energie geben.

3. Du bist unglücklich mit deinem Partner/deiner Partnerin

Finde die Ursache was eure Beziehung belastet. Was war in eurer Anfangszeit anders als jetzt? Haben sich eure Interessen gewandelt? Habt ihr aufgehört an der Beziehung zu arbeiten und alles als selbstverständlich hingenommen?

Lies dazu: Beziehungsratgeber – Die Lösung aller Probleme?

4. Du bist Single

Das andere extrem ist sich selbst zu bemitleiden und von anderen, weil man Single ist. Was ich so extrem schlimm daran? Du hast alle Möglichkeiten offen die Traumfrau oder den Traummann deines Lebens zu treffen. Du musst dich vor niemandem rechtfertigen. Lass dir von keinem (oftmals Unglücklichen) einreden, dass dir etwas fehlt. Deine Zeit kommt genau zum richtigen Zeitpunkt.

5. Du fühlst dich arm/hässlich/dick/ungeliebt

Viele wurden leider in ihrer Kindheit sehr negativ geprägt durch Mobbing oder enormes Anspruchsdenken durch die Werbung beeinflusst. Wir bekommen Idealbilder vorgelebt und wenn wir von diesen abweichen sollen wir weniger Wert sein? Wirklich? Wer nimmt sich das Recht raus andere zu beurteilen? Hör auch auf dich selbst zu beurteilen. Wenn dich selbst etwas an dir stört akzeptiere es zunächst und dann arbeitest du mit kleinen Schritten daran deinen Zustand zu verbessern. In einem Monat 1 kg abzunehmen ist besser als keinen. Jeden Monat 50 € zu sparen oder mehr zu verdienen ist mehr als garnichts.

Ein erster Schritt zu mehr Glück im Leben ist Neid & Eifersucht loszuwerden.

Mit diesen Worten verabschiede ich mich für den heutigen Blog Beitrag.

Update:

Unglücklich sein ist eine Einstellungssache

Hast du so eine negative Einstellung zum Leben, dass du ausschließlich siehst wo du benachteiligt bist, wo du einen Nachteil hast, wo bei dir etwas nicht zu 100% geklappt hat, wo einer deiner Wünsche NICHT in Erfüllung ging, dann wirst du dein Leben lang Probleme haben. Dein Gesichtsausdruck wird genau das zum Ausdruck bringen. Deine Mundwinkel zeigen nach unten und du wirst schon alleine äußerlich andere Menschen von dir fernhalten.

Man sieht den Menschen an, ob sie Kämpfer und bereit sind für sich selbst einzustehen oder ob sie aufgegeben haben und nur das Haar in der Suppe suchen. Macher-Typen/Typinnen wie du und ich sollten so schnell es geht über kleine Niederlagen hinwegkommen und die großen Siege feiern zu können. Auf jede Niederlage in deinem Leben wird schon bald ein Sieg folgen. Du siehst bloß oft die kleinen Siege nicht mehr, die dich weiter bringen und zu großem Fortschritt in Form von großen Siegen führen.

Blicke regelmäßig zurück und schaue wie sich dein Leben entwickelt hat und wieviel Einfluss du haben kannst. Alles lässt sich nicht beeinflussen, aber für über 80% bist du selbst verantwortlich. Du kannst die Möglichkeiten erschaffen, die dich zum Glück führen.

Das Leben besteht aus guten und schlechten Erfahrungen – Beides prägt dich!

In allen möglichen Beiträgen und Meinungen von Menschen wird gesagt, dass das Ziel sein muss “glücklich zu sein”. Doch was ist das für eine Aussage? Sie ist komplett abstrakt und keiner weiß wie du persönlich glücklich wirst.

Jeder hat seine eigene Vorstellung von einem glücklichen Leben und genau deswegen ist es genau so wichtig auch schlechte Erfahrungen zu machen.

Ähnlich wie beim Anstieg auf einen Berg, wirst du Lebensphasen haben, in denen dir alles abverlangt wird. Du siehst nur schlechtes vor dir und denkst, hoffst und bittest darum, dass es irgendwann aufhört.

Erst wenn du bereit bist auch diese unglückliche Phase mit schlechten Erfahrungen anzunehmen und darauf zu vertrauen, dass du durch die nützlichen Erlebnisse deinem eigenen, persönlichen Glück etwas näher kommst, bist du bereit für die nächste Stufe.

Ein Leben ohne Probleme und Herausforderungen gibt es keins. Jeder hat andere Hindernisse, Sorgen und Ängste, die auf ihn zukommen.

Wenn du also das nächste Mal in deinem Leben an einem Punkt angelangt bist, an dem du alles verfluchst, jeden für dein Unglück verantwortlich machen willst, gehe einen Schritt zurück und mache dir klar, was ich eben geschrieben habe.

Du bekommst Herausforderungen, die du auf jeden Fall überwinden kannst. Wenn du keinen Ausweg mehr siehst ist das nur dein Verstand, der dich auf die Probe stellt.

Es sollte kein Ziel sein ein “perfekter Mensch” zu werden, dein Ziel sollte es sein dein Leben als ein Spiel anzunehmen.

In jedem Spiel wirst du nur besser durch Wissen + Anwendung des Wissens. Danach folgen etliche Wiederholungen und ein wacher Blick auf die Aufgaben, die vor dir liegen.

Negative Gedanken und Erfahrungen sind also vielmehr ein Test, ob du bereit bist die Belohnung die auf dich wartet wirklich zu genießen und zu schätzen weißt.

Willst du ein einfaches Leben, wirst du immer wieder enttäuscht werden. Du musst immer für dich selbst sorgen. Für Essen, Trinken, ein Dach über dem Kopf, soziale Kontakte etc.

Es wird immer, egal wo du stehst, irgendeine zu lösende Aufgabe geben und glaub mir, du bist du viel mehr fähig als du derzeit vielleicht denkst.

Wie schade wäre es, wenn du nie wüsstest, welches Potential in dir steckt? Denn das gibt dir wirkliche Erfüllung und Glückseligkeit. Auch wenn auf diesem Weg ein Sportwagen, eine glückliche Familie und/oder ein Haus am Strand dabei rauskommen. Du hast gelebt! Ein erfülltes Leben und keine Sekunde davon bereut.

Fazit:

Suchst du dein Glück immer in der Außenwelt durch die Bestätigung durch andere kommst du immer an einen Punkt an dem du unglücklich wirst.

Du jagst etwas hinterher, das du niemals bekommen wirst. Du vergleichst dich mit anderen, lässt dich von deinen Eltern oder Freunden unter Druck setzen und dir erzählen, was gut für dich wäre.

Den Moment an dem du wirklich glücklich bist wirst du dadurch niemals finden, wenn du es verpasst in dich selbst zu schauen. Dich in Ruhe hinzusetzen und deinen Gedanken gehör zu schenken, was sie dir sagen wollen.

Was sind deine Vorstellungen vom Leben, was brauchst du dazu, wie kommst du dort hin? Wieso kommst du immer wieder in Situationen in denen du an dir selbst zweifelst und dich wertlos fühlst? Genau da musst du ansetzen und die wirklich wichtigen Fragen des Lebens für dich beantworten, in Ruhe, ohne Ablenkung.

5 Wahrheiten über Unglück
5 (100%) 2 votes
Eifersucht überwinden Online Kurs