Gefühle unterdrücken um nicht verletzt zu werden?

Gefühle unterdrücken um nicht verletzt zu werden

Deine Gefühle zu unterdrücken um nicht verletzt zu werden ist eine Verhaltensweise, an denen die meisten in der Zukunft noch viel mehr leiden, als sie es in dem Moment tun. Unterdrücken und Verdrängen sind sehr ungesunde Möglichkeiten um mit deinen Gefühlen umzugehen, weil sie dich innerlich auffressen und oft zu einem anderen Zeitpunkt noch viel heftiger zum Vorschein kommen.

Ist es sinnvoll Gefühle zu unterdrücken um nicht verletzt zu werden?

Zunächst ist es wichtig zu wissen, dass wir alle Gefühle haben und diese Gefühle ihre Berechtigung haben. Gefühle zu unterdrücken bedeutet sich von der Welt abzuwenden und alle schönen Dinge zu vermeiden aus purer Angst sich auch mit den negativen Gefühlen beschäftigen zu müssen.

Wieso du Angst hast deine Gefühle zu zeigen?

Wenn es darum geht Gefühle zu zeigen kommen bei den meisten die schlechten Erinnerungen aus der Vergangenheit hoch, in denen sie verletzt wurden als sie ihre Gefühle gezeigt haben.

Die Angst vor Ablehnung ist sehr weit ausgeprägt und nimmt immer mehr zu, so sehr, dass wir versuchen alles dagegen zu tun um niemals wieder den Schmerz der Ablehnung und Enttäuschung zu spüren.

Das eigene Selbstwertgefühl leidet stark darunter, wenn Gefühle unerwidert bleiben und der Wunsch nach Liebe und Zuneigung scheint sich niemals zu erfüllen. Du bist sehr stark darauf fixiert die Aufmerksamkeit und Wertschätzung von diesem einen Mann oder der Frau zu bekommen, die du vergötterst und die dein Leben für immer verändern könnte.

Das erzeugt natürlich enormen Druck und die Angst vor der Ablehnung nimmt noch weiter zu, du verlierst alle Lockerheit und du verbirgst lieber deine Gefühle.

Ist es möglich niemals verletzt zu werden von anderen?

Da wir alle Meister/innen sind unser Leben so perfekt wie möglich zu planen und alles unangenehme vermeiden wollen, denken wir durch geschicktes taktieren und kontrollieren könnte niemals etwas schlechtes passieren. Natürlich ist das vollkommener Quatsch, niemand kann sich vor allem beschützen und es vermeiden jemals verletzt zu werden, egal wie hübsch oder reich du bist.

Du kannst dich auch aufopfern für andere Menschen und trotzdem verletzt werden, es gibt also keine perfekte Lösung um jede Art von Zurückweisung und emotionale Verletzung zu umgehen.

Wie gehst du am besten mit deinen Gefühlen um?

Der erste Schritt ist deine Gefühle zu akzeptieren und zu wissen, dass es nur situationsbedingte Zustände sind, die sich jederzeit wieder ändern können. Wenn du das tust kannst du in Zukunft viel schneller Lösungen für dich persönlich finden um deine Stimmung wieder zum Guten zu verbessern.

Frage dich: Ist es ein ernsthaftes Problem? Kann ich irgendetwas daran ändern? Wenn ja, dann sei aktiv und wenn nein, dann mach die keine Sorgen und kümmere dich um andere Dinge, die dich wieder in eine bessere Stimmung bringen.

Deine Gefühle wollen dich darauf hinweisen, dass du in irgendeiner Hinsicht noch etwas lernen kannst, was dich weiter bringt, auch wenn du noch keine Ahnung hast wofür. Nur wenn du dich immer als Opfer deiner Gefühle siehst, wirst du in eine Abwärtsspirale kommen und du wirst alles Negative als Teil von dir annehmen.

Selbst wenn dir etwas Positives passiert, wirst du nur darauf warten, bis wieder etwas Negatives passiert um dich in deinen “Normalzustand” der Opferrolle zu versetzen. Du hast es also selbst in der Hand, wie du auf deine Gefühle reagierst und die Zukunft gestaltest, egal wie hoffnungslos manche Situationen in dem Moment erscheinen mögen.

Fazit – Zusammenfassung

Es ist eine schlechte Idee deine Gefühle zu unterdrücken um nicht verletzt zu werden, damit verleugnest du einen Teil von dir selbst, der auch wahrgenommen werde will. Wir alle haben lieber positive Gefühle und Erlebnisse, doch um dort hinzukommen ist es oft notwendig auch mal zu erfahren wie du mit negativen Gefühlen umgehst.

Viele deren Leben scheinbar immer super verläuft und die nie Probleme oder schlechte Stimmung zu haben scheinen leben in einer Traumwelt und spalten ihre negativen Gefühle einfach ab oder lenken sich solange davon ab, bis sie die Gefühle verdrängt haben. Das fatale daran ist, dass unterdrückte Gefühle sich meistens zu einem späteren Zeitpunkt umso heftiger zeigen.

Je mehr du verdrängst um nicht verletzt zu werden, desto mehr entfernst du dich von dir selbst und erschaffst dir selbst die Illusion, in der alles immer positiv sein muss.

Ratsamer ist es dich jeder Herausforderung zu stellen und genau hinzuschauen, was genau dich so verletzt, enttäuscht oder runterzieht. Was ist das Gefühl hinter dem Gefühl? Löst du das, macht plötzlich vieles in deinem Leben einen Sinn. Wieso manche Beziehungen nicht funktioniert haben, wieso du so verletzt auf manche Äußerungen reagierst und wieso manche Probleme immer wieder auftauchen, solange bis du die Nachricht dahinter verstanden hast.