Bei einigen besteht immer öfter die Angst nicht geliebt zu werden, weil sie sich mehr Aufmerksamkeit und Zuneigung in der Beziehung wünschen. Es hängt sehr stark davon ab wie du erzogen und aufgewachsen bist wie stark dieses Verlangen ausgeprägt ist.

Die Angst nicht geliebt zu werden überwinden – So geht es!

Leidest du stark unter dem Gefühl nicht geliebt zu werden und wünscht du dir öfter gezeigt zu bekommen wie sehr du geliebt wirst?

Für viele ist es sehr belastend sich in einer Beziehung oder Ehe zu befinden in der sie das Gefühl haben sie müssten immer nur Liebe geben, aber würden dafür zu wenig Liebe von ihrem Partner oder der Partnerin zurückbekommen.

Es entsteht eine Dynamik in der Partnerschaft, die auf Dauer nur schwer auszuhalten ist, für beide.

Dein Leidensdruck aufgrund der mangelnden Liebe nimmt immer mehr zu, das verstärkt jeden Tag deine Angst nicht geliebt zu werden. Bis es irgendwann chronisch wird und du dauerhaft unter dem Gefühl der Angst leidest verlassen zu werden, weil du “nicht gut genug bist, nicht liebenswert zu sein” und immer mehr Forderungen stellst oder dich komplett zurück ziehst.

Depressive Verstimmungen aufgrund von mangelnder Liebe

Viele Menschen, die unter mangelnder Liebe leiden sind immer häufiger von Depressionen geplagt. Sie wünschen sich so sehr mehr geliebt zu werden und erleben immer wieder Enttäuschungen.

Sprechen sie ihr Bedürfnis nach Liebe an, wird es kurzfristig besser, aber schon nach kurzer Zeit spüren sie wieder diese Leere.

Das zurückerinnern in die Anfangszeit der Beziehung, die überschwemmende Liebe, das Gefühl endlich “angekommen” zu sein wünschen sie sich sehnlichst zurück.

Jeder Tag beginnt mit schwelgen in Erinnerungen und dem Hoffen auf eine bessere Zukunft. Es beginnen die negativen Tagträume, die meistens in der Angst enden nicht geliebt zu werden.

Irgendwann ist es sogar so weit, dass es diesen Menschen selbst unmöglich wird sich überhaupt selbst zu lieben. Es wird sich eingeredet, dass sie selbst das Problem sein müssten und es einfach nicht verdient haben.

Was brauchst du also um dein Gefühl des “nicht geliebt zu werden” zu überwinden?

Du musst dort anfangen wo alles begann, bei dir selbst!

Lerne in dich selbst zu schauen, begreife welche Gedanken du dir machst und ob sie dich weiter bringen oder nur schaden.

Wann hast du dich das erste mal ungeliebt gefühlt? Warum war das so? Wie könntest du daraus lernen für deine aktuellen Probleme?

Es hilft enorm deine Gedanken einfach einmal aufzuschreiben um etwas Abstand zu gewinnen, du musst begreifen, dass du so wie du bist schon komplett und vollständig bist.

Deine negativen Gedanken sind alte Programme, die immer noch in deinem Kopf ablaufen, sie haben keine Daseinsberechtigung. Du musst dir das unbedingt bewusst machen, nur wenn du deinen “Feind” kennst kannst du dich diesem Feind stellen.

Dein Feind sind alte Muster, die ständig versuchen dich von deinem Glück fernzuhalten, die dich ständig selbst sabotieren, die dir ständig sagen, dass du einfach weniger wert bist als andere.

Lerne gut zu dir selbst zu sein

Ist das denn richtig? Innerlich bist du noch das kleine unschuldige Kind, dass einfach nur geliebt werden will, das sich wertvoll fühlen will, dass sich fallen lassen will.

Wie kannst du das also erreichen? Du musst selbst dein bester Freund/deine beste Freundin sein. Oder würdest du deinen besten Freund oder deine beste Freundin in so einer Situation verurteilen und noch drauf hauen?

Es wird Zeit um gut zu dir selbst zu sein, zu lernen dich selbst zu akzeptieren, wieder mehr Lebensfreude zu erlangen und dich am Ende wirklich selbst zu lieben.

Den Weg sind schon viele gegangen und es ist ein steiniger Weg, doch zu verlieren hast du nichts, du kannst dich nur den Herausforderungen des Lebens stellen und mit vollem Selbstvertrauen auf die Reise begeben, die dich zum echten Glück führt.

Der Weg führt über Selbstbewusstsein, Selbstachtung, Selbstwertgefühl hin zu Selbstvertrauen. Du wirst dir irgendwann selbst vertrauen können und mit der Liebe zu dir selbst in der Lage sein eine Beziehung zu führen in dem ein 50/50 Gleichgewicht herrscht.

Du bist auf keine Liebe von außerhalb angewiesen und genau deswegen ziehst du immer mehr Liebe an, das ist der einzige Weg zu echtem, wahren Glück.

Die Angst nicht geliebt zu werden überwinden – So geht es!
5 (100%) 1 vote

Hinterlasse einen Kommentar