Warum du nicht eifersüchtig sein solltest

Du fragst dich, ob es schlimm ist wenn du eifersüchtig bist und es belastet dich sehr. Deine Eifersucht führt zu vielen Streits, die ihr sonst nicht haben würdet und du spürst wie dein Verhalten immer mehr eure Beziehung belastet.

Die meisten leiden daran eifersüchtig zu sein und würden gerne davon loskommen, doch die Gedanken und Gefühle spielen verrückt und lassen sich kaum kontrollieren.

Bin ich zu eifersüchtig?Test starten

Ist es schlimm wenn man eifersüchtig ist? – 7 Gründe die dafür sprechen!

Um dagegen zu wirken hilft dir schon klar zu machen, warum du nicht eifersüchtig sein solltest um dich selbst vor Wutausbrüchen oder voreiligen Vorwürfen zu bewahren.

1. Es raubt dir die Freude

Der wohl beste Grund ist, dass du dir selbst mit Eifersucht jegliche Lebensfreude raubst. Egal auf wen du eifersüchtig bist, du vergleichst dich, wirst wütend oder traurig und bist schlecht gelaunt. Du hast Ängste und Sorgen, fühlst dich hilflos und verraten.

Wenn du also denkst bei Eifersucht geht es nur um deine Beziehung, dann ist das nur die halbe Wahrheit. In Wirklichkeit geht es um dich, wie du mit der Konkurrenzsituation umgehst und darauf reagierst und in den Panik-Modus zu verfallen und unüberlegt zu handeln ist selten eine gute Idee.

Wir wollen dir dabei helfen nie wieder eifersüchtig zu sein. Und das wirst du auf jeden Fall schaffen, weil wir dir die exakte Anleitung dazu geben. Klicke einfach hier und teste wie eifersüchtig du bist?

2. Du beschränkst dich selbst

Wenn du eifersüchtig bist, beginnst du dich darauf zu fokussieren in was andere dir deiner Meinung nach überlegen sind. Du hörst auf dich selbst so zu akzeptieren wie du bist mit allen Stärken, Schwächen, Fähigkeiten und deiner eigenen Persönlichkeit. Wenn du deinen Blick auf andere richtest wirst du immer einen Bereich finden, der dich schlecht fühlen lässt. “Sie ist hübscher, dünner, attraktiver…. als ich. Er hat mehr Geld, ist talentierter, besser gebaut … als ich.”

Anstatt deine Individualität zu akzeptieren und dir bewusst zu werden, dass niemand genau so wie du bist, beginnst du dich selbst zu verraten oder andere abzuwerten. Nimm deine Eifersucht als Ansporn die beste Version von dir selbst zu werden und du hast sogar noch etwas positives daraus gewonnen.

3. Du verlierst deine Dankbarkeit

Weißt du noch wie froh und glücklich du warst, als du dich verliebt hast? Wie dankbar du warst endlich einen Menschen getroffen zu haben, der dich liebt und mit dem du am liebsten jede freie Minute verbringen wolltest?

Gibst du deiner Eifersucht die Macht über dich verlierst du deine gesamte Dankbarkeit, die du hattest. Dein Verhalten verändert sich, du wirst panisch und willst alles unter Kontrolle bringen und verteidigen.

Neben Liebe ist Dankbarkeit das höchste Gefühl, dass du empfinden kannst und genau diese beiden zerstörst du, wenn du eifersüchtig wirst. Du entwickelst dich in eine Richtung, die erst dir selbst schadet und dann deiner Beziehung, bis es irgendwann unerträglich wird. Nur wenn du dich von Eifersucht befreist, kannst du der Entwicklung und Frustration entgegenwirken.

4. Du wirst immer unzufriedener

Ein weiterer Grund, warum du nicht eifersüchtig sein solltest ist deine Unzufriedenheit, die sich auch auf andere Lebensbereiche auswirkt. Wer verbringt schon gerne Zeit mit jemandem, der sich ständig beklagt und sich als Opfer seiner Umstände sieht? Dir werden nur Menschen zuhören, die genau so denken und sich in dieser Opferrolle sehen.

Du bekommst Bestätigung und ihr zieht euch gegenseitig runter. Es gibt immer etwas um sch zu beklagen, doch anstatt daran zu arbeiten, unterstützt ihr euch mit Selbstmitleid. Würdest du selbst viel Zeit mit jemandem verbringen wollen, der ständig unzufrieden ist und nichts an seiner Situation ändert? Wohl kaum, und genau deswegen ist es Zeit die Verantwortung zu übernehmen und dich deinen Gefühlen zu stellen.

5. Man kann es dir nie recht machen

Eifersüchtige Menschen leben in ihrer eigenen Welt und suchen immer nach dem Beweis dafür, dass sie betrogen, verraten und verlassen werden könnten. Dabei leidet alles andere darunter, was bisher gut lief.

Selbst wenn es für ein paar Tage gut läuft zwischen euch, bist du unterbewusst auf der Suche nach dem Ereignis, dass dir deine Zweifel bestätigt. Das kannst du selbst nur schwer steuern, da du unterbewusst so viele Jahre schon diese Denkmuster hattest.

Wichtig wird es deine Denkmuster zu beobachten und dein Verhalten darauf, so verstehst du, dass sehr viele deiner Gedanken und Befürchtungen wenig mit der Realität zu tun haben.

6. Dein Selbstwertgefühl sinkt

Was denkst du wie sehr dein Selbstwertgefühl darunter leidet, wenn du ständig in Angst lebst betrogen und verlassen zu werden? Du machst dir Vorwürfe und wertest dich selbst ab.

Selbstwertgefühl ist so wichtig um glücklich und erfolgreich zu sein, wenn du dir das nehmen lässt, wirst du es immer schwer haben in jeder Lebensphase. Du hast immer das Gefühl einen Schritt hinter anderen zu sein und niemals das Glück zu haben, dass andere haben.

7. Du lässt dich leichter beeinflussen

Worauf du dich fokussierst, das nimmt automatisch zu und das ist auch bei Eifersucht der Fall. Du siehst überall nur Männer und Frauen die fremdgehen, betrügen und gehst davon aus, dass dir das auch jeden Moment passieren wird.

Es ist eine Einstellungssache und bedeutet nicht, dass du deine Augen vor allem verschließen solltest, jedoch tut es dir persönlich und deiner Beziehung gut, wenn du angstfrei und offen bist.

Wie kann man nicht eifersüchtig sein?

Du willst sicher eine einfache Lösung haben, wie du lernen kannst nicht mehr eifersüchtig zu sein und das ist auch aufgrund der Liste oben durchaus angebracht.

Die Wahrheit ist, dass du zunächst die feste Entscheidung dazu treffen musst, nur alleine der Versuch deine Gefühle zu unterdrücken wird dir kaum helfen, denn es sind weit tiefere Probleme, die du angehen musst.

Sobald du dir bewusst wirst wie schädlich deine Eifersucht für dich selbst und dein Umfeld ist, wird das schon einiges bewirken, weil du aufhörst grundlos deine Vorwürfe und Streits zu beginnen.

Um zu lernen nicht eifersüchtig zu sein brauchst du eine Strategie um an die unterdrückten Gefühle aus deiner Vergangenheit ranzukommen, du musst die Lösung in dir drin finden indem du parallelen suchst. Welche Ängste und Sorgen in dir hochkommen, wenn du eifersüchtig wirst und welche Gedanken in deinen Kopf kommen.

Du musst zum Beobachter deiner Gedanken und Gefühle werden um wieder die Kontrolle zurück zu gewinnen, denn Eifersucht bedeutet, dass du dich nur von deinen Gefühlen leiten lässt und das ist in dem Fall eine sehr schlechte Wahl.

Ab wann sollte man eifersüchtig sein?

Jeder ist unterschiedlich und die Frage ab wann man eifersüchtig sein sollte muss jeder für sich selbst beantworten. Direkt danach sollte man sich jedoch auch fragen ob man auf Dauer so eine Beziehung führen will, in der man ständig Angst hat betrogen und verlassen zu werden.

  • Du musst für dich selbst ausmachen ob deine Eifersucht wegen dir zustande kommt und deinen Selbstzweifeln, Ängsten oder Sorgen.
  • Oder ob deine Eifersucht eine Reaktion auf ein respektloses, provozierendes Verhalten von deinem Partner/deiner Partnerin ist

Eifersucht sollte niemals ein fester Bestandteil einer Beziehung sein, denn dadurch ist es viel mehr ein Machtspiel als eine wahre Liebesbeziehung. Die Grundlage einer Beziehung ist Vertrauen, Geborgenheit und Sicherheit – Eifersucht erzeugt genau das Gegenteil davon und deswegen ist immer zu prüfen wo genau die Ursache für die Eifersucht liegt.

Man sollte nicht eifersüchtig sein müssen in einer Beziehung und sobald das häufiger vorkommt stimmt etwas grundlegend nicht. Entweder könnt ihr das durch persönliche Gespräche lösen oder einsehen, dass ihr euch gegenseitig zwar viel bedeutet, doch ihr zusammen auf Dauer kein glückliches Paar sein könnt.

Weitere Artikel: