Gibt es romantische Eifersucht?

Viele machen den Fehler und setzen Eifersucht mit Liebe gleich, dabei ist für jeden klar zu erkennen, dass Beziehungen ohne übermäßige Eifersucht viel harmonischer und glücklicher ablaufen. Wer lernt seine Eifersucht in den Griff zu bekommen und nicht alles als persönlichen Angriff zu sehen, der wird viel sorgenfreier leben können.

Wie bereits erwähnt entsteht der Hauptteil unserer Eifersucht aus der Unsicherheit, die in uns selbst herrscht. Es lastet wie ein Fluch auf uns, der sagt, dass wir betrogen, verletzt und abgelehnt werden irgendwann und alls dagegen tun müssen das zu verhindern. Du kannst versuchen die gesamte Beziehung zu kontrollieren, doch wirst das niemals schaffen ohne dabei eine Stimmung zu erzeugen, die euch beiden schadet.

Du wirst solange Opfer deiner negativen Gefühle wi Eifersucht, Verlustangst, Misstrauen, Unsicherheit und Hilflosigkeit sein, bis du erkennst, dass diese Gefühle meistens aus früheren Erfahrungen deines Leben entstanden sind. Unbewusst übernimmst du viele negative Gefühle und Denkweisen deiner Eltern an und das gepaart mit schlechten Erfahrungen in Form von Vernachlässigung oder übertriebener Vereinnahmung festigt immer mehr deine gefühlte Realität.

Dir hat der emotionale Rückhalt durch deine Eltern gefehlt und du wurdest teilweise ignoriert, dann werden auch in späteren Beziehungen sofort deine Alarmglocken angehen, wenn es zu einem ähnlichen Verhalten durch deinen Partner/deiner Partnerin kommt. Daraufhin beginnst zu kontrollieren und klammern zu wollen, was das Verhalten noch weiter verstärkt und du fühlst dich noch mehr abgestoßen. Da du nur so ein Verhalten kennst, wirst du immer ähnliche Beziehungen eingehen, weil das für dich der normale Umgang ist. Das ist paradox, jedoch ist es sehr häufig genau so zu betrachten. Wir sind “Gewohnheitstiere”, die immer den selben Abläufen folgen und dadurch immer die gleichen Umstände anziehen, bis wir sie unterbrechen irgendwann durch bewusste Wahrnehmung unserer Verhaltensweisen.

So wie du dich gerade verhältst bzw. wie dein innerer Kritiker zu dir spricht, ist ähnlich wie in du als Kind behandelt wurdest. Manche haben sich durch positive Erfahrungen weiter von dem selbstkritischen Verhalten entfernt und manche scheinen wie ferngesteuert das Leben so zu führen wie es ihre kritische Stimme von ihnen verlangt.

Dazu sei gesagt, dass jeder eine Form der inneren Kritik in sich hat, weil nur so ein Wachstum und Fortschritt funktioniert, der zu den Lebensprinzipien zählt. Wie Pflanzen wachsen wir entweder oder wir verkümmern, deswegen bedeutet: inneres Wachstum = Leben.

Du siehst, Eifersucht kann auch etwas positives für dich selbst haben, wenn du es als Anlass nimmst dich selbst weiter zu entwickeln und innerlich daran zu wachsen.

Anstelle von den ständigem Vergleich mit anderen und den Gedanken: “Er ist viel reicher als ich.” “Sie sieht viel besser aus als ich.” “Er ist viel charmanter und lustiger als ich” solltest du lernen auch mal dein innerer Freund zu sein, der sich so annimmt wie er ist.

Den inneren Kritiker, der dich zum Wachstum treibt wirst du nie loswerden, doch wie du damit umgehst hast du selbst in der Hand.

Typische Aussagen deines inneren Kritikers sind:

  • Du kannst niemandem vertrauen.
  • Du darfst keine Schwäche zeigen.
  • Du bist nicht liebenswert.
  • Du verdienst keine glückliche Beziehung und Liebe.

Wenn du die Aussagen des innerem Kritiker ungefragt hinnimmst ist klar was passiert:

  • Du wirst extrem misstrauisch.
  • Du fühlst dich schnell vernachlässigt.
  • Du hast Angst vor dem Vergleich mit anderen.
  • DU fühlst dich minderwertig und denkst du hast es verdient.

Daraus entstehen negative Gedanken, die dein Verhalten in der Beziehung maßgeblich beeinflussen:

  • Warum arbeitet er so spät?
  • Wieso geht sie lieber mit ihren Freundinnen weg, als mit mir?
  • Warum meldet er sich nicht öfter?
  • Mit wem schreibt er die ganze Zeit?

Wr sich bereits ausführlicher mit Eifersuch auseinandergesetzt hat, der weiß, dass ein kurzer Gedanke oft zu einem sehr großen Problem heranwächst. Durch die Gedanken, die Gefühle und dem Verhalten daraus werden die Beziehungsprobleme durch Streit, Vorwürfe oder Machtspiele erst so richtig groß.

Dabei ist es egal, ob ihr gerade erst in der Kennenlernphase seid, 20 Jahre vrheiratet seid oder kurz vor der Hochzeit steht. Wer sich nie mit seinem inneren kritiker bschäftigt hat, wird irgendwann groß Probleme bekommen, die schon in kurzer Zeit alles Vertraun und jede tiefe Bindung zerstören können.

Um so ein zerstörerisches Verhalten durch deine Eifersucht zu verhindern, solltest du dich so früh mit den wahren Gefühlen hinter diner Eifersucht auseinandersetzen. Dazu muss du bereit sein deine Kindheit, die Jugend und frühere Beziehungen zu hinterfragen. An irgend einem Punkt hast du gelernt, dass du eifersüchtig reagieren musst um das zu beschützen, was du liebst und alle dafür tun musst um zu verhindern, dass andere dir diese Zuneigung und Geborgenheit wegnehmen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here