Was soll ich tun, wenn ich meinem Freund Fremdgehen nicht verzeihen kann?

Kannst du deinem Freund Fremdgehen nicht verzeihen?

Was soll ich tun, wenn ich meinem Freund Fremdgehen nicht verzeihen kann? Nach all den scheinbar glücklichen Jahren ist es doch passiert – der Partner wurde mit einer anderen Frau hinter deinem Rücken intim.

Nach einem ausgiebigen Gespräch und in der Hoffnung, dass Zeit alle Wunden heilen würde, versucht man den Ausrutscher letztendlich zu akzeptieren, wird aber ständig daran erinnert. Man tut sich schwer damit, de Seitensprung hinzunehmen und zieht sogar eine Trennung in Erwägung.

Fremdgehen nicht verzeihen – Ein Zeichen von Stärke und Unabhängigkeit?

Jeder kennt es und gehört vermutlich selbst einem der beiden Lager an: Die einen sind der Meinung, man müsse den Partner sofort aus dem Haus werfen und für immer den Kontakt zu ihm abbrechen, sobald er einen derartigen Vertrauensbruch begeht.

Die anderen dagegen sind offen für eine gemeinsame Lösung des Problems und schaffen es, den Fehltritt zu verzeihen. Nicht selten geraden beide Extreme in einen prekären Konflikt, unfähig die jeweils andere Seite zu verstehen.

Wer Fremdgehen nicht verzeihen kann, der wisse nichts von wahrer Liebe, und wer sich die Untreue stets vor Augen führt macht sich unabhängig und trägt kein Anzeichen von Schwäche nach Außen.

Dabei sollte man sich zu Beginn stets vor Augen führen, dass der unerfreuliche Ausrutscher nun einmal passiert ist und nicht mehr rückgängig gemacht werden kann. Diese Tatsache zu verarbeiten kostet Überwindung, die man im Angesicht der Wahrheit nur selten aufbringen kann.

Wenn du das Fremdgehen nicht verzeihen kannst braucht ihr beide eine Auszeit

Darum kann es durchaus eine gute Idee sein, sich vorerst für einige Tage vom Partner zu distanzieren, um sich selbst zu finden und das Ganze zu verarbeiten.

Ob das Verzeihen von Untreue von Abhängigkeit und Schwäche zeugt unterliegt lediglich der persönlichen Auffassung, jeder muss für sich selbst entscheiden wie er damit umgehen möchte.

Fakt ist jedoch, dass Seitensprünge in einer Beziehung nicht immer von Grund auf etwas schlechtes sein müssen, im Gegenteil – sie können in einer unglücklichen Partnerschaft helfen, das Feuer erneut und umso heller zu entfachen.

Die Liebe blüht neu auf, man setzt sich endlich gemeinsam an einen Tisch, spricht über die Probleme innerhalb der Beziehung und schafft es am Ende vielleicht sogar auf einen gemeinsamen Nenner zu kommen und die Gefühle füreinander zu vertiefen.

Anmerkung: Dies soll natürlich kein Freifahrtschein für Seitensprünge darstellen, schließlich wird hinter dem Rücken des Partners immer noch ein großer Vertrauensbruch begangen. Viele Beziehungen werden dadurch zerstört, der betrogene Partner kann sein Selbstwertgefühl und seine Würde verlieren oder gar in Depressionen verfallen. Fremdgehen nicht verzeihen zu können zeugt also nicht in jedem Fall von großer Stärke, sondern eher von mangelnder Kommunikation und fehlender Erkenntnis.

Beruhigen, miteinander reden!

Erwachsene Menschen sollten in erster Linie stets über ein sich anstauendes Problem reden, möglichst bevor die Beziehung mit nackten Füßen in den Scherbenhaufen tritt. Miteinander zu sprechen ist nicht nur im Fall eines Vertrauensbruchs wichtig, sondern auch allgemein im Alltag.

Beide Partner sollten sich einander anvertrauen können und ihre Probleme mit beruhigtem Gemüt offen auf den Tisch legen, völlig gleich ob man Fremdgehen verzeihen kann oder nicht.

Außenstehende wie die beste Freundin oder Mutter, die den Partner der Betrogenen noch nie leiden konnten, sind bei einer Lösungsfindung eher hinderlich als wirklich hilfreich und sorgen meist dafür, dass die Situation nur unnötig weiter nach oben kocht. In jedem Fall ist es das Beste, derlei Konflikte nicht ohne Grund weiter hochkochen zu lassen, erhitzte Gemüter bringen niemanden weiter.

Die wahren Gründe des Fremdgehens klären – Neues Vertrauen aufbauen

Fremdgehen passiert nie ohne Grund. Wie steht der Partner zu Respekt und Treue in der Partnerschaft? Die Gründe können nur innerhalb der Beziehung zielsicher gesucht und die Probleme nur von den beiden Partnern gelöst werden.

Im Großen und Ganzen bringt weder das stupide, anhängliche Verzeihen noch das wutentbrannte Beenden der Beziehung das zukünftige Liebesleben weiter. Die Wurzel des Übels muss gefunden und gemeinsam, Hand in Hand, angegangen werden, wenn sich beide Seiten der Partnerschaft eine fortwährende Beziehung wünschen und sich noch immer lieben.

So muss man Fremdgehen nicht verzeihen, es aber auch nicht ohne Widerworte abnicken und hinnehmen. Man sollte sich immer vor Augen führen, welche Aspekte in den Seitensprung eingeflossen sind, sollte man noch Hoffnungen haben das Vertrauen wieder aufbauen zu können.

Steckt die Beziehung ohnehin in einer Krise? Redet er oder sie selten mit Ihnen? Läuft es schon länger nicht mehr? Was findet der Partner andernorts, was er in dieser Beziehung nicht bekommen kann? Woran kann das liegen? Es gilt an einem gesunden Mittelweg zu arbeiten, denn so lange der Partner keine emotionale Verbindung zu einem anderen aufgebaut hat ist längst noch nicht alles verloren.

Was soll ich tun, wenn ich meinem Freund Fremdgehen nicht verzeihen kann?
5 (100%) 1 vote[s]