“Ich bin schnell eifersüchtig und besitzergreifend! Wie bekomme ich das los?”

Bist du zu schnell eifersüchtig und besitzergreifend?

Wenn Menschen in einer Beziehung eifersüchtig und besitzergreifend sind, dann kann das auf die Dauer nicht gut gehen. Darum soll im Folgenden beleuchtet werden, wie man schnell von diesem Problemen loskommt.

Was du tun solltest um weniger eifersüchtig und besitzergreifend zu sein – 3 Schritte

Oft verrennt man sich in seinen eigenen Gedanken und auch Gespräch mit Freunden oder Freundinnen helfen nur wenig weiter.

Genau dann solltest du einen Schritt zurückgehen und dir für dich alleine die nächsten 3 Schritte bewusst machen und vor allem ehrlich zu dir selbst sein.

1. Dir klar machen, was Eifersucht überhaupt ist

Eifersucht entsteht, wenn eine Partei in einer Beziehung anfängt, auf andere Personen oder Dinge, beziehungsweise Umstände neidisch, also eben eifersüchtig zu werden. Die Eifersucht an sich ist deshalb als eine Art Mixtur verschiedenster Gefühle und Emotionen zu betrachten.

In solchen Situationen vereinen sich Neid, Angst, Wut, Trauer, Misstrauen, Schuldgefühle und viele weitere Gefühle zu einer großen Fusion, was am Ende dazu führt, dass die Betroffenen zu Mittel wie Spionage, Kontrolle oder Hinterherschnüffeln neigen. Einfach um diesen negativen Gefühlen zu entfliehen und sich selbst besser zu fühlen.

2. Ursachen der Eifersucht und des Besitzergreifens herausfinden

Eifersucht kann begründet oder unbegründet entstehen. War ein Partner untreu oder ist fremd gegangen, so ist es nachzuvollziehen, dass Eifersucht entsteht.
Unbegründete Eifersucht in Hinblick auf die Beziehung lässt sich auf Verlustängste und traumatische Ereignisse aus Kindertagen zurück führen.

Im Zuge dessen steht dann auch das Problem des Besitzergreifens: Aus Angst vor erneuter Enttäuschung klammert man sich an seinen Partner und will alles dafür tun, ihn nicht zu verlieren. Doch genau das ist der falsche Weg!

3. Weg von Eifersucht, hin zu einer guten Beziehung

Um die Eifersucht loszuwerden bedarf es zunächst der Selbstreflexion. Eifersucht ist in einem selbst begründet, weshalb nach den Ursachen auch in sich selbst suchen muss. In den meisten Fällen hat der Partner gar nichts damit zu tun. Es ist wichtig, sich von seinen misstrauischen Gedanken zu lösen und bereit für eine gute Beziehung auf vertrauensvoller Basis zu sein.

Nach der Selbstreflexion muss man sich im Klarer darüber sein, dass man sich selbst lieben muss. Erst, wenn man die Liebe zu sich selbst gefunden hat, kann man dem Partner aus tiefstem Herzen glauben, dass er einen liebt. Dadurch besteht wiederum kein Grund mehr, eifersüchtig oder besitzergreifend zu sein.

Abschließend ist es wichtig, eine gesunde Beziehung zu schaffen. Es kommt darauf an, eine gute Balance zwischen Partnerschaft und Selbstständigkeit zu finden. Man sollte sich gut um die Beziehung sorgen, gleichzeitig aber auch Dinge allein unternehmen und eigenen Hobbys pflegen.

Alles in allem kommt es darauf an, zu sich selbst zu finden und das verloren gegangene Urvertrauen neu zu entdecken.

Weitere Artikel:

Mehr Vertrauen aufbauen und Eifersucht für immer loswerden

Willst du Vertrauen aufbauen und Eifersucht für immer loswerden?

Ziehe mehr Harmonie, Liebe und Zuneigung in dein Leben…

Häufige Fragen

Wieso bin ich so besitzergreifend, obwohl ich genau weiß wie sehr das meiner Beziehung schadet?

Es gibt einen großen Unterschied dazwischen was logisch ist und wie du dich fühlst. Meistens übernehmen die Gefühle und Emotionen die Kontrolle und verhindern sogar dein logisches Denken. Deine Gefühle führen zu den Gedanken, die du jeden Tag hast und wenn du die meiste Zeit negative Gedanken und Ängste dadurch hast ist es klar, dass du eifersüchtig und besitzergreifend reagierst. Die Angst etwas zu verlieren ist eine der mächtigsten, die du haben kannst und nur wenn du dir dieser Angst bewusst wirst und dich stellst werden langfristig die Ängste verschwinden. Das ist ein Prozess der von dir Durchhaltevermögen verlangt und Ehrlichkeit zu dir selbst.