Eifersüchtig sein in der Beziehung? Ein No-Go?

Viele stellen sich die Frage, ob man eifersüchtig sein darf in der Beziehung oder ob das sogar dazu gehört. Vor allem junge Menschen denken oft Eifersucht wäre eine Art Liebesbeweis, dass die Liebe “echt” ist – doch stimmt das so?

Eifersüchtig sein in der Beziehung – Solltest du Eifersucht für dich behalten?

Zunächst lässt sich sagen, dass es fast normal ist irgendwann in deinem Leben mal eifersüchtig oder neidisch zu sein. Wir sind alle getrieben von unseren Emotionen und die sind leider oft negativ.

Eifersüchtig in der Beziehung – Ist es ein Problem?

Mal eifersüchtig zu sein in der Beziehung wird mit Sicherheit nicht direkt zum großen Streit führen, wegen dem ihr euch trennt. ABER und es kommt es, aber trotzdem solltest du deine Eifersucht ernst nehmen und dich fragen woher deine Eifersucht kommt.

Wenn du häufiger dazu neigst eifersüchtig zu sein, vor allem wenn es um vergangene Beziehungen geht von deinem Freund oder deiner Freundin, solltest du es auf jeden Fall vermeiden dich zu sehr reinzusteigern.

Aus einem kleinen Anfall von Eifersucht kann nämlich ganz schnell ein Verhalten werden, dass immer wieder bei dir auftaucht. Du fühlst dich immer bedrohter und eure Beziehung in Gefahr.

Wenn du noch jünger bist gehört das irgendwie dazu, weil du eben noch unreifer bist und vieles nicht besser wissen kannst. Je älter du jedoch wirst, desto mehr Gelassenheit solltest du haben, dich sollte keine alte Affäre, Beziehung oder Ehe so schnell aus der Bahn werfen.

Lies dazu auch: Beziehungsende wegen Eifersucht – Trennung vermeiden

Eifersucht unterdrücken & nichts anmerken lassen, ist das sinnvoll?

Wenn ich dir eins sagen kann, dann das die meisten sehr schlecht schauspielern können. Egal wie sehr du versuchst deine Eifersucht zu verstecken und cool zu sein, es wird dir irgendwann zum Verhängnis werden.

Der erste Schritt um deine Eifersucht in den Griff zu bekommen ist nämlich Akzeptanz.

Warum solltest du deine Eifersucht akzeptieren?

Wenn du vor deinen Gefühlen wegläufst und dich selbst belügst, wird deine Eifersucht mit jeder Situation schlimmer werden. Du musst dich so sehr anstrengen nicht wütend, traurig und aggressiv zu werden, bis es irgendwann aus dir rausplatzt.

Und wie du reagierst, wenn du einen unkontrollierten Wutausbruch hast wissen wohl nur die wenigsten. Mit nur einem Wutausbruch kannst du außerdem dafür Sorgen deine Beziehung so sehr zu zerstören, dass ihr nie wieder echtes Vertrauen zueinander aufbauen könnt.

Mit deiner Eifersucht zeigst du nämlich offen, dass du Misstrauen hast und Vertrauen ist die Grundlage für eine glückliche Beziehung. Wenn das Vertrauen weg ist, wird die Beziehung sehr schnell zu Ende gehen.

Bei den meisten kommt es häufig zum Streit, wenn entweder die Freundin noch Kontakt zum Ex Freund hat oder die Partnerin eifersüchtig auf die früheren Beziehungen ist.

Aber es gibt auch noch unzählige andere Gründe, die meisten kommen erst zustande, weil die wichtigste Regel missachtet wird: Offen und Respektvoll, ohne zu verletzten, miteinander zu sprechen und gemeinsam Probleme zu lösen.

Eifersüchtiges Verhalten bewusst machen

Der zweite Schritt um deine Eifersucht loswerden zu können, ist dir dein eifersüchtiges Verhalten bewusst vor Augen zu führen. Du musst dir ganz bewusst sein was du tust.

Finde für dich einen Weg frühzeitig zu erkennen, wenn du die Kontrolle verlierst über deine Emotionen. Wenn du jedes Mal, wenn du Alkohol trinkst ausrastest und alles im Streit endet, dann hör auf damit bis du deine Eifersucht Ursachen gelöst hast.

Es bringt dir nichts als tickende Zeitbombe rumzulaufen und durch eine Aktion, die du später bereuen wirst, dein ganzes Leben und das anderer Menschen zerstörst.

Vertrauen stärken um Eifersucht zu verhindern

Eifersucht ist das Gegenteil von Vertrauen und genau deswegen ist eifersüchtiges Verhalten so schädlich. Am Anfang einer Beziehung mag das Vertrauen noch keine so große Rolle spielen, weil meistens die sexuelle Anziehung alles überdeckt, doch irgendwann kommt der Punkt an dem Vertrauen der entscheidende Punkt ist.

Um Vertrauen in einer Beziehung aufbauen zu können musst du zunächst selbst Vertrauen zu dir haben. Du brauchst Selbstvertrauen, nur so bist du in der Lage wirkliches, echtes Vertrauen deinem Partner oder deiner Partnerin gegenüber aufbauen zu können.

Der erste Schritt für mehr Vertrauen und gleichzeitig mehr Liebe ist also an deinem eigenen Selbstvertrauen zu arbeiten.

Um Selbstvertrauen aufzubauen musst du sehr ehrlich zu dir selbst sein und immer kleine Schritte gehen, in denen du dich Ängsten stellst und mutig bist.

Je mehr positive Erfahrungen du machst, desto höher wird dein Selbstvertrauen in jedem Lebensbereich, du kannst für dich selbst einstehen und sorgen, ohne ein Spielball deiner Umwelt zu sein.

Egal wo du gerade im Leben stehst, du kannst niemals genug Selbstvertrauen haben. Setze niemals Selbstvertrauen mit Arroganz gleich, so etwas machen nur schwache, unsichere Menschen um sich selbst einzureden, sie seien lieb, brav, nett und “bessere Menschen”.

Ein gesundes Selbstvertrauen ist der Schlüssel für ein glückliches Leben, glückliche, gesunde Beziehungen und auch finanziellen Erfolg. Wer sollte an dich glauben, wenn du es selbst nie tust?

Darf man eifersüchtig sein in der Beziehung? Oder ist das ein No-Go?
5 (100%) 1 vote