Wie entsteht Eifersucht – Woher kommt das Gefühl?

Eifersucht - Wie entsteht sie?

Wenn es darum geht wie Eifersucht entsteht gibt es sicher mehrere Meinungen und Theorien. Wichtig ist nur zu wissen, dass du irgendwann in deinem Leben das Gefühl hattest hilflos und allein gelassen zu werden von dem was du dringend brauchtest: Bedingungslose Liebe.

Du hast dich emotional getrennt gefühlt von deinen Eltern oder anderen geliebten Menschen. Diese schlechte Erfahrung hat sich bei dir so festgesetzt, dass du sie seitdem mit dir rumschleppst.

Wie entsteht Eifersucht – Woher kommt das Gefühl?

Der Ursprung von Eifersucht ist wie bereits geschrieben weit in deiner Vergangenheit passiert. Wahrscheinlich kannst du dich gar nicht mehr daran erinnern, wann du das erste Mal vor lauter Angst panisch geworden bist. Der Angst, dass Dir der Zugang zu Liebe, Zuneigung und Aufmerksamkeit entzogen wird.

Es ist vollkommen natürlich, dass dich das überfordert hat und du panische Angst davor hast etwas ähnliches nochmal erleben zu müssen.

Wie entsteht Eifersucht im Gehirn?

Wir verdrängen sehr viele schmerzhafte Erfahrungen und leugnen sie vielleicht sogar um diese Ängste nie wieder empfinden zu müssen. Genau da lag lange Zeit der Fehler.

Durch die Verdrängung von den Gefühlen, bekommen diese noch mehr macht. Das was du noch bewusst wahrgenommen hast bleibt unverarbeitet. In deinem Gehirn laufen zahlreiche chemische Prozesse ab und verknüpfen diese Reaktion mit einem bestimmten Ereignis oder einer Situation.

Sobald du Angst vor etwas hast und es verdrängst kommt es in deinem Unterbewusstsein zu einer Endlosschleife. Die Angst vor Einsamkeit wächst wie ein Virus unbemerkt weiter und zeigt sich nur ganz unauffällig manchmal.

Das schlechte ist: Da du soviel Angst davor hast dich zu stellen (verständlicherweise, weil es unangenehm ist), schaltet dein Gehirn in den “Automatik-Modus” und dein Stresslevel steigt extrem an, du hast die Kontrolle verloren.

Es gibt dann genau drei Verhaltensweisen, die die meisten anwenden:

  1. Viele geben schnell nach aus Angst ein Streit könnte eskalieren. Alles bloß nie wieder die Angst spüren die vor ewiger Zeit entstanden ist.
  2. Du wirst so wütend und schaltest in den Konfrontations-Modus. Entweder gehst du auf andere Personen los oder auf deinen Partner oder deine Partnerin. Du willst mit aller Gewalt klarmachen, dass du deine Beziehung (Liebe) mit allem beschützt was du hast. Richtet sich die Gewalt auf deine Beziehung versuchst du durch Einschüchtern alles zu verhindern um deine Macht zu demonstrieren. Dasselbe gilt auch mit Aggressionen gegen Konkurrenz, die dir gefährlich werden könnte.
  3. Du ziehst dich extrem zurück und redest dich selbst schlecht, weil du dich bestätigt fühlst, dass du “nicht gut genug bist” oder es einfach nicht verdient hast eine glückliche, harmonische Beziehung zu führen.

Aus Eifersucht entsteht häufig ein geringes Selbstwertgefühl und Selbstbewusstsein

Du verlierst schnell die Kontrolle über deine Emotionen und bist in vielen Momenten wie ferngesteuert. Wenn du wieder zur Ruhe kommst, bereust du vieles was du gesagt oder getan hast.

  • Du weißt selbst, dass du in dem Moment deiner Eifersuchtsattacke nichtdu selbst warst.
  • Je weniger Kontrolle du hast, desto schneller bekommst du Angst, Panik und Wut.
  • Du fühlst dich schnell überfordert mit einer Situation und dich unterlegen im Vergleich zu anderen.

Das führt dazu, dass du entweder dich selbst abwertest oder andere. Du brauchst die Liebe und wenn dir jemand anderes dazwischen kommt wäre das für dich der Weltuntergang.

Natürlich ist das eine schreckliche Vorstellung und genau deswegen lösen bei dir viele Situationen Eifersucht aus. Du siehst deine Eifersucht ist das Symptom für eine Ursache, die weit zurück liegt.

Um dich von Eifersucht zu befreien musst du wissen wie Eifersucht entsteht und welche Schritte du jetzt gehen musst um die alten Wunden zu schließen.

Löst du das einmal, wird Eifersucht verschwinden, du reagierst gelassen auf mögliche Konkurrenz und wirst dadurch noch anziehender. Das ist die geheimnisvolle Superkraft von eifersuchtslosen Menschen.

Kann Eifersucht auch erst im Laufe einer Beziehung entstehen?

Du durchläufst, wie wir alle, mehrere Phasen im Leben in denen du dich neuen Herausforderungen stellen musst. Es kann sein, dass bei dir bisher alles immer perfekt gelaufen ist, du eine schöne Kindheit hattest, von Liebe umgeben und erfolgreich in allen Lebensbereichen warst.

Das Leben verläuft aber nie ohne die Herausforderungen und Rückschlägen, die dich prägen. Wenn du bisher alles richtig gemacht hast, ein hohes Selbstwertgefühl hast und von dir so sehr überzeugt bist, dass du unersetzlich bist, kannst du sehr tief fallen.

Du vergleichst dich immer auf eine gewisse Weise mit anderen und irgendwann wird eine schönere Frau oder ein erfolgreicherer Mann da sein, denen du dich unterlegen fühlst.

Die Situation überfordert dich so sehr und du weißt, dass du gerade zu dem Zeitpunkt nichts daran ändern kannst, unterlegen zu sein. Natürlich bekommst du durch deine Erfolgsgeschichte in der Vergangenheit Angst, dass es dieses Mal schlecht für dich ausgehen könnte.

Eifersucht entsteht immer dann, wenn du bewusst oder unbewusst merkst, dass die Aufmerksamkeit deines Partners oder deiner Partnerin weg von dir geht, hin zu anderen. Dadurch entsteht eine gewisse Panik, die immer stärker wird, wenn du es zulässt.

Es ist unmöglich, dass du nie das Gefühl von Eifersucht oder Neid empfindest, weil du in deinem Leben jedes Gefühl kennenlernen wirst. Eifersucht soll dich einfach nur auf den Boden zurückholen und dir deutlich machen, dass selbst du ersetzbar bist und etwas dafür tun musst um weiterhin an deiner Beziehung zu arbeiten.

Eine Beziehung entwickelt sich und wenn du das anerkennst, kannst dir Eifersucht sogar helfen eine viel tiefere, glücklichere, erfülltere und harmonische Beziehung aufzubauen, als es vorher jemals war.

Wie du deine Eifersucht loswirst

5 Tipps, die dir sofort helfen frei von Eifersucht zu sein:

Weitere Artikel: