Eifersucht verstehen lernen

Um Eifersucht verstehen zu können, muss man sich zunächst klar machen, dass es eine Mischung aus Anspruch und Verlustangst ist. Wir wünschen uns Liebe vom Partner oder Zeit und Verständnis von einem Freund, bekommen sie aber nicht ausreichend oder jemand anderes bekommt all das.

Eifersucht verstehen – wie entstehen die Gefühle?

Was tun bei Eifersucht? Was mache ich gegen Eifersucht? Damit Eifersucht entstehen kann, müssen zwei Voraussetzungen gegeben sein – ein Anspruchsdenken und Verlustängste.

Bin ich zu eifersüchtig?Test starten

Eifersucht Gefühle verstehen – die Hintergründe

Unsere Mitmenschen geben uns Liebe, Anerkennung, Zuneigung oder das Gefühl, etwas gut gemacht zu haben. Wir wollen, dass sie für uns da sind, je nachdem, wie unser Verhältnis zu ihnen aussieht.

Gleichzeitig trägt jeder von uns gewisse Unsicherheiten mit sich herum und fragt sich:

  • Bin ich das wirklich wert?
  • Verdiene ich diesen tollen Menschen an meiner Seite?

Bis zu einem gewissen Grad ist das normal und auch gesund, denn so erkennen wir eigene Schwächen und entwickeln uns aktiv weiter.

Wenn wir dann aber nicht das von unseren Mitmenschen bekommen, was wir uns wünschen und brauchen, beziehen wir das auf unsere eigenen Unzulänglichkeiten und es fühlt sich nicht gut an – das ist Eifersucht.

Dabei kannst du deine Eifersucht loswerden, wenn du dich deinen Gefühlen stellst, hinterfragst ob sie wahr sind und was du aktiv tun kannst um deine Beziehung in Zukunft zu verbessern.

Eifersucht als Überlebensmechanismus

Um Eifersucht verstehen zu können, muss sie so betrachtet werden, wie sie wirklich ist: als Überlebensmechanismus aus einer Zeit, die längst vorbei ist.

  1. Als wir Menschen noch in kleinen Gruppen zusammen lebten, war es essenziell wichtig, dass andere unser Wohlergehen im Sinn hatten.
  2. Für eine Frau war es wichtig, dass ihr Partner ihr treu war, denn so zog er den Nachwuchs mit auf, und für den Mann bedeutete eine treue Partnerin die Sicherheit, dass er nicht die Kinder eines anderen Mannes aufzog.

Heute braucht natürlich niemand mehr einen anderen Menschen, um zu überleben, aber diese Denkweise ist immer noch tief in unserem Gehirn verankert. Eifersucht ist zwar ein unangenehmes Gefühl, aber aus evolutionsbiologischer Sicht wiederum verständlich.

Problematisch wird es nur, wenn die Eifersucht zu problematischen Entscheidungen und Verhaltensweisen führt, die alle Beteiligten beeinträchtigen.

Gefühle wahrnehmen und verstehen

Sehr viele machen den Fehler und versuchen so lange ihre negativen Gefühle zu unterdrücken, bis sie irgendwann explodieren bei einer Kleinigkeit. Um deine Eifersucht verstehen zu können musst du bereit sein dich auch unangenehmen Gefühlen zu stellen.

  • Jeder Gedanke erzeugt ein bestimmtes Gefühl in dir, dass du wahrnimmst und das ist der erste Schritt um deine Eifersucht zu verstehen.
  • Du hast jeden Tag unendlich viele Gedanken, die einfach so in deinen Kopf kommen und die sich weiter verstärken, je nachdem worauf du deine Aufmerksamkeit richtest.

Da für viele Eifersucht als sehr große Bedrohung wahrgenommen wird, weil sie drohen von der Liebe ihres Lebens verlassen zu werden, entsteht eine extreme Stresssituation.

Deine Gedanken werden immer schneller und da selbst dein Körper schon darauf reagiert nehmen deine negativen Gefühle auch weiter zu. Es entsteht ein Kreislauf von Gedanken, die eine so große Panik erzeugen, dass du unkontrolliert wütend, aggressiv, traurig und hilflos bist.

Wir wollen dir dabei helfen nie wieder eifersüchtig zu sein. Und das wirst du auf jeden Fall schaffen, weil wir dir die exakte Anleitung dazu geben. Klicke einfach hier und teste wie eifersüchtig du bist?

Genau in diesem Moment musst du dich daran erinnern, dass deine Gefühle nur durch deine Gedanken erzeugt werden und bewusst darauf achten was dir in den Kopf kommt.

Deine Eifersucht geht nur dich etwas an und du solltest niemals in einer Kurzschluss-Reaktion deine Gefühle an anderen oder dir selbst auslassen.

Du musst das Gedankenkarussell verlassen und ganz objektiv deine Gedanken hinterfragen, am besten auf einem Blatt Papier. Auf diesem Weg gewinnst du die Kontrolle zurück und gibst deinem Verstand das Zeichen, dass du stärker bist und kein Opfer deiner Gefühle bist.



Wieso verstehen viele Eifersucht falsch?

Für viele ist Eifersucht ein sehr unangenehmes Thema und es wird wenig darüber gesprochen. In vielen Filmen wird sogar eifersüchtiges Verhalten als positiv dargestellt, weil es angeblich erst beweist wie sehr man jemanden liebt.

Durch diese Glorifizierung von Eifersucht verstehen einige nicht, wie sehr sie sich selbst und ihrer Beziehung schaden indem sie ihr Verhalten nicht hinterfragen.

Wenn du selbst denkst, dass Eifersucht zu einer “wahren” Liebesbeziehung dazu gehört, dann solltest du dich selbst fragen in wieweit die Eifersucht von Vorteil ist? Es entsteht ein ständiger Kampf und spaltet zwei Menschen, die sich nur eins wünschen: Gemeinsam zusammen glücklich zu sein.

Je häufiger die romantische Vorstellung von Eifersucht in Büchern, Filmen und Serien wiederholt wird, desto natürlicher erscheint vielen ihr Verhalten. Unzählige Paare streiten sich fast täglich über Kleinigkeiten, machen sich Vorwürfe oder befinden sich in Machtspielen, die so weit von Liebe und Zuneigung entfernt sind wie sie nur sein könnten.

Willst du auch noch in vielen Jahren eine glückliche Beziehung führen, dann sei ehrlich zu dir selbst, verstehe was Eifersucht anrichten kann und dann beginne damit die Ursachen deiner Eifersucht zu lösen, denn nur so wird dein Wunsch nach einer beständigen Beziehung/Ehe jemals wahr werden können.

Zusammenfassung

Um Eifersucht verstehen zu können musst du bereit sein dich auch unangenehmen Gefühlen zu stellen. Je länger du versuchst deine Eifersucht zu verdrängen, dich abzulenken und dir einredest du würdest nur aus Liebe eifersüchtig werden, bist du von der Befreiung deiner Eifersucht sehr weit entfernt.

Du verstehst meistens erst rückwirkend wie schädlich sich deine Eifersucht auf eine Beziehung ausgewirkt hat, deswegen solltest du dieses Mal den Moment nicht verpassen und rechtzeitig darauf reagieren.

Es ist keine Schande eifersüchtig zu sein, du bist dadurch nicht weniger wert, falsch oder was du versuchst dir einzureden, wenn du wieder klare Gedanken fassen kannst.

Meistens ist unter der Eifersucht eine Vielzahl an anderen Gefühlen verborgen, die dein eifersüchtiges Verhaltne so unkontrolliert werden lassen. Ängste aus der Vergangenheit und Sorgen vor der Zukunft sind die Häufigsten verstecken Ursachen bei den meisten. Das führt häufig zu einem mangelnden Selbstwertgefühl und dem Gefühl der Hilflosigkeit, die sich in panischen Aktionen und Wutausbrüchen deutlich zeigt.

Weitere Artikel: