Wie Selbstliebe dich vor Eifersucht schützt

Wer auf andere Menschen eifersüchtig ist, fühlt sich selbst unzulänglich oder benachteiligt und es fehlt an Selbstliebe.

  • Die ständige Angst man könnte betrogen und verlassen werden belastet das eigene Leben und die Partnerschaft.
  • Viele sind gefangen in ihren eigenen Gedanken und Gefühlen der Minderwertigkeit und die Angst den Menschen an einen anderen zu verlieren, der einem alles bedeutet, erzeugt einen enormen Druck.

Oft ist es einfach der falsche Blickwinkel auf dich selbst und alte Erfahrungen, die in dir ein ungutes Gefühl erzeugen. Du siehst überall unnötige Gefahren, sabotierst dich und deine Beziehung damit, obwohl es gar keinen Grund dazu gibt.

Führt mangelnde Selbstliebe zu Eifersucht?

Eifersucht ist ein extrem unangenehmes Gefühl. Oft schleicht es sich ganz langsam in das eigene Leben und verbreitet darin die ständigen Gedanken, dass man selbst nicht ausreicht oder nicht gut genug ist.

Wir sind eifersüchtig auf das, was andere Menschen haben, sind oder können.

Dabei gerät dann völlig aus dem Blick, was im eigenen Leben und an der eigenen Person gut und schön ist.
Wenn du feststellst, dass du oft eifersüchtig auf andere Menschen bist, dann solltest du dir Gedanken darüber machen, ob und wie sehr du dich selbst liebst.

Für ein zufriedenes und erfülltes Leben ist es unerlässlich, dass du lernst, dich selbst zu lieben. Dazu gehört auch, stolz auf dich, deine positiven Eigenschaften und Erfolge zu sein – genauso, wie du es für geliebte Menschen tust.

Bin ich zu eifersüchtig?Test starten

Warum bist du eifersüchtig, wenn es dir an Selbstliebe fehlt?

Es gibt Phasen im Leben, in denen die Eifersucht besonders leichtes Spiel hat.

  1. Immer dann, wenn du sowieso gerade unzufrieden mit dir selbst bist.
  2. Nach persönlichen Niederlagen oder einfach an schlechten Tagen. Taucht dann eine Gelegenheit auf, dich mit anderen Menschen zu vergleichen, schneidest du und dein Leben immer schlechter ab.

Und schon ist es da, das Gefühl, die Eigenschaften, Erfolge oder Besitztümer einer anderen Person haben zu wollen. Je mehr du dich mit dem Gefühl beschäftigst, desto größer wird es. Die Eifersucht ist wie Treibstoff für Unzufriedenheit mit dir selbst.

Was du selbst bist oder hast erscheint dir im Vergleich dann immer geringer. Und je öfter du dich dem Gefühl hingibst, desto öfter wird es wieder auftauchen. Denn es gibt immer Menschen, die du um etwas beneiden kannst.

Gesunde Selbstliebe und ein hoher Selbstwert können dir helfen

Genauso, wie du zum Beispiel einem Kind zu einem gesunden Selbstbild verhelfen würdest, kannst du auch dir selbst helfen. Verwende Zeit darauf, über deine positiven Seiten nachzudenken.

Erinnere dich regelmäßig an deine Erfolge und freue dich an schönen Dingen in deinem Leben.

Wenn du feststellst, dass dir etwas fehlt oder du negative Seiten entdeckst, dann kannst du daran arbeiten, das zu ändern. Stelle das aber immer nur in Verhältnis zu dem positiven in deinem eigenen Leben.

So siehst du, ob es tatsächlich ein Mangel in deinem Leben ist, oder nur ein unverhältnismäßiger Vergleich mit dem Leben anderer Menschen.

Individualität statt Eifersucht

Zum Glück funktioniert das Selbstwertgefühl ganz ähnlich, wie die Eifersucht.

  • Je mehr Aufmerksamkeit du deiner Eifersucht schenkst, desto stärker wird sie.
  • Je stärker dein Selbstwertgefühl ist, desto weniger Raum nimmt Eifersucht in deinem Leben ein.

Wenn du dir täglich vor Augen führst, was du kannst, wer du bist und was du schon alles geschafft hast, bleibt kein Raum für Vergleiche mit anderen Menschen. Du beschäftigst dich mit dir selbst und dir allein.
Das bedeutet nicht, dass du andere Menschen nicht auch wertschätzen sollst.

Betrachte sie jedoch als unabhängig von deiner Person und nicht als ständige Konkurrenten! Du kannst dich inspirieren lassen, um dein Leben zu optimieren. Aber lass dich nicht hineinfallen in das Gefühl, du müsstest immer noch besser werden, um etwas wert zu sein!

Wir wollen dir dabei helfen nie wieder eifersüchtig zu sein. Und das wirst du auf jeden Fall schaffen, weil wir dir die exakte Anleitung dazu geben. Klicke einfach hier und teste wie eifersüchtig du bist?

Kann Selbstliebe und Eifersucht auch parallel existieren?

Der natürliche Zustand in dem du auf die Welt kommst ist der, in der du dich selbst liebst. Du bist vollkommen mit dir im Reinen und wenn du das Glück hast mit noch mehr Liebe und Zuneigung als Kind aufgezogen zu werden, wirst du deine Selbstliebe beibehalten.

Erst in dem Moment, indem du dich hilflos, einsam und ausgegrenzt fühlst, entwickelt du eine tiefe Angst davor hilflos zu sein und du beginnst immer mehr Aufmerksamkeit auf dein Umfeld zu richten. Je älter du wirst, desto mehr Verantwortung übernimmst du für dich selbst und dein Handeln.

Da Kinder “Fehler” machen und auch mal ihre Grenzen austesten wollen, kommt es sehr häufig dazu, dass du bestraft wirst und garnicht genau weißt wofür. Du bekommst Liebe entzogen und das verletzt dich. Wenn Eltern noch so viele Probleme mich sich selbst haben, überfordert sind oder einfach keine Zeit haben sich um dich und deine Bedürfnisse richtig zu kümmern, entwickelst du eine Abhängigkeit und Angst davor verlassen zu werden.

Viele merken dann erst im Laufe ihres Lebens, wie schmerzhaft es ist in einer Beziehung dasselbe erleben zu müssen.

  • Sie sind so traumatisiert von ihren vergangenen Erfahrungen, dass sie mit allem versuchen diese Erlebnisse nicht noch einmal erleben zu müssen.
  • Sie sind breit zu kämpfen und das bedeutet Eifersucht.
  • Der Kampf um die Liebe und Aufmerksamkeit, die droht weggenommen zu werden beginnt immer wieder durch verschiedene Auslöser.

Warum fällt es vielen so schwer sich selbst zu lieben?

Es herrscht mittlerweile ein sehr großes Schuldbewusstsein bei den Menschen und die Kritik geht schon sehr früh los. Ständig wird man bewertet und eingeordnet, meistens werden die positiven Erlebnisse als selbstverständlich betrachtet und nur wenig gelobt.

Wenn du diese Denkweise übernimmst, weil du sie für richtig erachtest, kann das sehr schnell ziemlich frustrierend sein. Du suchst immer nach Bestätigung und oft bleibt diese aus, d.h. du bekommst gar keine positiven Gefühle vermittelt, selbst wenn du etwas richtig gemacht hast.

Je öfter du scheiterst, desto mehr negative Gefühle erfährst du und das erhöht den Frust und führt immer mehr zur Selbstverurteilung. Selbst wenn du älter wirst behältst du diese “nie zufriedene”-Denkweise in Form deines persönlichen inneren Kritikers, die Stimme, die dich immer weiter kritisiert.

Liebe sollte bedingungslos sein und genau das Gegenteil erlebst du vermutlich schon dein ganzes Leben lang, du knüpfst Liebe an Bedingungen und Bestätigung, hast eine genaue Vorstellung im Kopf wie es sein sollte und diese Erwartungen bekommst du sehr oft nicht erfüllt.

Du solltest lernen, dass du vor allem davonlaufen kannst, nur dich selbst hast du immer dabei, egal wo du auf der Welt bist. Dich selbst immer weiter zu kritisieren macht sich unsicher, dein Selbstwertgefühl sinkt, du wirst ängstlich und befindest ständig in dem Gefühl unfähig und wertlos zu sein. Was ist so schlimm daran mal einen Fehler zu machen oder zu Scheitern? Bevor du bewusst denken konntest war dir das auch egal und du hast es solange probiert, bis du z.B. laufen konntest.

Wenn du wieder unfähig bist Selbstliebe zu empfinden dann mache das Gedankenexperiment und stelle dir vor, wie du liebevoll deinem 5 jährigen Ich helfen würdest. Würdest du motivierend und lobend sein oder dich selbst voller Hass beschimpfen? Wahrscheinlich wärst du mit dir selbst sehr geduldig.

Mit mehr Selbstliebe würdest du dich aus dem Zustand des “Ich bin nie genug” befreien und würdest endlich wieder deine Leichtigkeit und Lebensfreude zurückbekommen. Das Leben sollte erfüllend sein und du solltest mit Freude neuen Herausforderungen entgegentreten.

Jede Beziehung ist ein Prozess, immer neue Herausforderungen und es gibt unterschiedliche Phasen, doch wenn du gelernt hast dich selbst zu lieben ist deine einzige Herausforderung wie ihr beiden es schafft gemeinsam zu wachsen, euch die gemeinsame Zukunft auszumalen und euch gegenseitig zu unterstützen.

Mit Selbstliebe wirst du deine Eifersucht in sehr kurzer Zeit in den Griff bekommen und dich den wirklich wichtigen Dingen widmen: Selbstbewusst wahrzunehmen ob sich eure Beziehung richtig anfühlt und wenn nicht, wie ihr eure Beziehung verbessern könntet? Bei jedem Übergang in eine neue Beziehungsphase kann es zu neuen Problem kommen, die ihr gemeinsam überwinden könnt. Du bist der Schöpfer deines eigenen Lebens und wer dich auf dem Weg begleiten will, der wird es tun.

Zusammenfassung

Warum so viele eifersüchtig sind ist viel darauf zurück zu führen, dass sie zu wenig Selbstliebe empfinden. Sie suchen in einer Beziehung, Ehe oder als Single nach dem fehlenden Puzzleteil, das ihnen die Liebe gibt, die sie sich so sehnlichst wünschen.

Das schlimme daran ist, dass Eifersucht sie immer davon abhalten wird eine glückliche harmonische Beziehung zu führen, weil sie die wichtigste Beziehung, nämlich die zu sich selbst, vernachlässigen. Es ist klar, dass du dich unsicher und hilflos fühlst, wenn du immer auf die Reaktion und Bestätigung von anderen Menschen warten und hoffen musst.

Wenn du beginnst dich selbst zu lieben passiert etwas maßgebliches in dir: Du wirst von anderen ganz anders wahrgenommen, wirkst viel zufriedener, offener und du ziehst viel mehr Menschen in dein Leben, die dir gut tun. Du entwickelst auch mehr Selbstachtung und lässt dir weniger gefallen, hast keine Angst deine Meinung zu sagen und bist jederzeit bereit eine Beziehung zu beenden, wenn sie dich nur runterzieht.

Echte Selbstliebe zu entwickeln ist also wie du siehst ein sehr wichtiger Schritt um dien persönliches Glück zu finden und lässt deine Eifersucht fast automatisch verschwinden, weil du plötzlich keine Konkurrenz mehr hast. Du hast deine innere Stimme, deinen Kritiker besiegt, der dir aufgrund von längst vergangenen Erlebnissen immernoch massiven Einfluss auf dich hatte.

Nie wieder Eifersucht Kurs
In 7 Tagen frei von Eifersucht…

Wie du Eifersucht in den Griff bekommst und selbstsicherer wirst…

Weitere Artikel:

Häufige Fragen

Ich bin sehr eifersüchtig und mir fällt es schwer mich selbst zu lieben, was kann ich dagegen tun?

Um mehr Selbstliebe aufzubauen musst du zuerst aufhören dich deswegen selbst zu verurteilen. Du wirst nur Selbstliebe aufbauen können, wenn du den größten Faktor beseitigst: Deine innere negative Stimme wahrnehmen und hinterfragen.

Viel kommt aus deiner Kindheit und es sind nur emotionale Verletzungen aus der Vergangenheit, die dich daran hindern dich selbst zu lieben.

Dich selbst so anzunehmen wie du bist mit allen guten und schlechten Eigenschaften gibt dir die Möglichkeit ohne Selbstverurteilung langsam Schritt für Schritt deine Selbstzweifel zu beseitigen.

Damit hörst du auf dich mit anderen zu vergleichen und bekommst ein völlig neues Lebensgefühl. Der Nebeneffekt ist, dass du dich zufriedener und glücklicher fühlst, damit verschwindet bei den meisten schon der Hauptteil ihrer Eifersucht von alleine.

Lies dazu: Eifersucht besiegen – So gewinnst du den Kampf!